Qualitätsmanagement

Qualität ist bei Landgard nicht nur ein Versprechen. Die Sicherung höchster Qualitätsstandards und die Gewährleistung der Produktsicherheit besitzen sowohl im Geschäftsfeld Blumen & Pflanzen als auch bei Obst & Gemüse oberste Priorität. Die Maßnahmen gehen dabei weit über die Wareneingangskontrolle hinaus. Landgard bietet Kunden und Erzeugerbetrieben ein ausgereiftes Qualitätsmanagementsystem, das im Unternehmen gelebt wird und ein integraler Bestandteil der Firmenphilosophie ist.

Zur Qualitätssicherung gehören sowohl durchgängige Produktkontrollen als auch das seit Jahren fest etablierte Rückstandsmonitoring der Produkte, das die Durchführung vorrangig risikoorientierter Vorerntebeprobungen und die anschließenden Analysen in unabhängigen und akkreditierten Laboren beinhaltet. Dies gilt selbstverständlich für Obst und Gemüse sowie Blumen und Pflanzen, sodass nur Ware von höchster Qualität in den Handelskreislauf gelangt. Grundlage aller Kontrollen sind die gesetzlichen Anforderungen und darüber hinaus die aktuellen Sekundärstandards der Kunden. Alle Qualitätssicherungsmaßnahmen bei Landgard werden aktuellen Marktanforderungen kurzfristig angepasst. Aktive Gremienarbeit und die Teilnahme an nationalen und internationalen Arbeitsgruppen von Standardgebern unterstützen dies.

Das Qualitätsmanagement setzt bereits bei der Zertifizierung der Landgard Unternehmensbereiche nach den Standards IFS, QS, FIAS, Fairtrade, Bio, Naturland, Bioland, Regionalfenster und verschiedener Qualitätszeichen im Bereich Obst & Gemüse sowie ISO 9001:2015, GlobalG.A.P., FSC, Fairtrade, Bio und Regionalfenster im Bereich Blumen & Pflanzen an. Übergeordnet gilt für die Landgard eG seit 2016 ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem gemäß ZNU sowie ein Energiemanagementsystem gemäß DIN EN ISO 50001:2011. Der ZNU-Standard „Nachhaltiger Wirtschaften“ fasst hierbei international akkreditierte Standards wie den Deutschen Nachhaltigkeitskodex, ISO 26000, UN SDGs, ISO 50001, ISO 14001/EMAS, BSCI, GRI, UN Global Compact, FAO/SAFA, GSCP oder ISEAL in einer Norm zusammen. Damit werden in den jährlichen Audits europaweit und auch weltweit einheitliche Kriterien für nachhaltig agierende Unternehmen bei Landgard durch eine unabhängige Zertifizierungsgesellschaft abgeprüft.

Darüber hinaus werden die Erzeugerbetriebe von Landgard bei der Zertifizierung nach QS-GAP und je nach Packdienstleistung nach IFS im Bereich Obst & Gemüse und GlobalG.A.P. im Bereich Blumen & Pflanzen begleitet und unterstützt. Seit 2014 werden die Zertifizierungen in allen Bereichen um die freiwillige Inspektion der Arbeits- und Sozialbedingungen ergänzt, um auch hier die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben neutral zu prüfen. Alle unsere gebündelten Erzeugerbetriebe erhalten regelmäßig Informationen über Neuerungen zur Zertifizierung sowie zu Produkt- und Kundenanforderungen. Das Unterstützungsangebot reicht von der Bereitstellung von Arbeitshilfen bis zur Steuerung und Organisation der Vorernteproben für das Rückstandsmonitoring. Schließlich werden die Betriebe in allen administrativen Arbeiten rund um die Zertifizierung ihres Betriebes wie Audit, Datenpflege, Abstimmung mit den Laboren oder Bewertung von Laborergebnissen unterstützt.

Kunden bietet Landgard individuell auf die Bedürfnisse abgestimmte Qualitätsmanagement- und spezielle Produktkonzepte. Zum einen wird damit sichergestellt, dass alle Anforderungen an die Ware erfüllt und dem Kunden ein vollumfängliches Dienstleistungspaket angeboten wird. Zum anderen können die Kunden den Endverbrauchern neue individuelle und damit attraktive Produkte aus dem Gartenbau präsentieren.

Gerade im Qualitätsmanagement wird Landgard seiner Rolle als verantwortungsvoller Marktführer gerecht. Dazu gehört auch die Umsetzung der seit 2016 unternehmensweit geltenden Nachhaltigkeitsstrategie als festem Bestandteil der Unternehmensphilosophie im Rahmen eines durchgängigen Nachhaltigkeitsmanagements im Qualitätsmanagement.

Sitemap